Wonnda

Vegan leben: 5 häufige Missverständnisse

In den letzten Jahren hat der Veganismus als Ernährungs- und Lebensweise an Beliebtheit gewonnen. Manche Menschen entscheiden sich aus gesundheitlichen Gründen für eine vegane Lebensweise, während andere sich für den Veganismus entscheiden, um an dem Trend zu weniger Fleischkonsum teilzuhaben. Leider gibt es zahlreiche Missverständnisse rund um den Veganismus und die vegane Lebensweise, und hier sind die 5 größten Mythen, die entlarvt wurden.

Vegan, Gemüse, veganer Lebensstil, vegane Ernährung, ein Veganer sein

Mythos 1: Vegetarismus und Veganismus sind dasselbe

Dass Veganismus und Vegetarismus dasselbe sind, ist ein weit verbreiteter Irrtum über die beiden Ernährungsweisen und wird oft verwechselt. Vegetarier/innen konsumieren kein Fleisch, aber Milchprodukte, Eier und andere Produkte, die von Tieren stammen. Menschen, die sich vegan ernähren, verzehren dagegen keine Lebensmittel, die tierische Produkte enthalten, und ernähren sich ausschließlich pflanzlich. Manche Veganerinnen und Veganer ernähren sich sogar rein pflanzlich, d.h. sie verzehren ausschließlich rohes Gemüse und Obst.

Mythos 2: Als Veganer bekommst du nicht genug Eiweiß

Es stimmt, dass Fleisch für viele die wichtigste Eiweißquelle ist, aber Fleisch ist nicht das einzige Lebensmittel, das Eiweiß enthält. Pflanzliche Lebensmittel, die reich an Eiweiß sind, sind Linsen, Tofu, Brokkoli, Kichererbsen, Bohnen, Spinat und viele mehr. Die Mengen an Eiweiß in den oben genannten Lebensmitteln sind unterschiedlich; daher ist es ratsam, die eiweißreichen Lebensmittel zu kombinieren und täglich zu essen, um sicherzustellen, dass alle Nährstoffe richtig aufgenommen werden.

Mythos 3: Veganismus führt zu Mangelernährung

Es ist wichtig zu verstehen, dass jede Diät, wenn sie nicht angemessen reguliert wird, zu Mangelernährung führen kann, was ziemlich gefährlich ist. Eine vegane Ernährung ist eine völlig andere Lebensweise als die, die Menschen normalerweise praktizieren oder an die sie gewöhnt sind. Das führt oft dazu, dass die Menschen falsche Vorstellungen von veganer Ernährung haben und was es bedeutet, diese Ernährungsweise zu praktizieren. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass Veganerinnen und Veganer besonders darauf achten, wie und welche Art von Lebensmitteln sie zu sich nehmen, um sicherzustellen, dass sie alle notwendigen Nährstoffe für das reibungslose Funktionieren ihres Körpers erhalten.

Mythos 4: Veganer Lebensstil ist zu schwierig zu halten

Veganismus ist mehr als eine Diät; es ist ein Lebensstil. Seinen Lebensstil von Grund auf zu ändern, kann eine große Herausforderung sein; aber wenn du entschlossen bist, kannst du es schaffen. Außerdem haben vegane Lebensmittel und vegane Fertiggerichte einen enormen Popularitätszuwachs erfahren, so dass sie für jeden leicht erhältlich sind. Daher ist es nicht schwer, einen veganen Lebensstil zu führen, denn vegane Optionen sind überall in den Geschäften und in den meisten Restaurants erhältlich – man muss sich nur daran gewöhnen.

Mythos 5: Veganer Lebensstil ist kostspielig

Wie bereits erwähnt, haben vegane Alternativen und vegane Ersatzprodukte einen beträchtlichen Popularitätszuwachs erfahren. Vegane Produkte sind in Lebensmittelläden und Restaurants erhältlich, aber auch in der Kosmetikindustrie gibt es sie. Da es so viele vegane Optionen gibt, sind auch die Preise für solche Produkte gesunken, so dass es für die Menschen nicht mehr so teuer ist, Milch- und Fleischersatzprodukte zu kaufen.

Entwickle deine Eigenmarke mit veganen Produkten

Nachdem wir nun einige Missverständnisse über Veganismus und die vegane Lebensweise ausgeräumt haben, hast du vielleicht eine Idee, wie du deine Marke durch Eigenmarken oder Auftragsfertigung mit veganen Lebensmitteln und pflanzlichen Produkten aufwerten kannst.

Deine pflanzlichen Produkte können aus einer Vielzahl von veganen Aufstrichen, pflanzlichen Fleischersatzprodukten wie Sojafleischbällchen oder sogar speziellen Tofu-Variationen bestehen. Außerdem kannst du deinen Fokus von pflanzlichen Lebensmitteln auch auf vegane und naturbelassene Kosmetik ausweiten. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, deine Marke durch Private Labelling oder Auftragsherstellung in der veganen Nische voranzubringen.

Hier bei Wonnda arbeiten wir mit Herstellern und Lieferanten zusammen, die die höchsten Qualitätsstandards einhalten, und wir sorgen dafür, dass du nur die besten Optionen für dein Wunschprodukt und deine Marke bekommst! Klingt interessant? Schick uns eine E-Mail oder fülle ein Formular mit der Beschreibung deines Wunschprodukts aus, und wir melden uns so schnell wie möglich bei dir!

Bist du bereit für deine eigene Produktlinie?

Wonnda ermöglicht es Unternehmern und aufstrebenden Brands, die Bestseller von morgen mit den besten Herstellern und Partnern auf den Markt zu bringen.