Wonnda

Die Einführung einer neuen Bio-Hygieneproduktlinie: 5 entscheidende Schritte

Viele Menschen entscheiden sich für natürliche Seifen, Shampoos, Kosmetika und biologische Hygieneprodukte. Dies geht einher mit dem wachsenden Bewusstsein für ökologische Fragen und den Klimawandel, mit dem die Welt konfrontiert ist; die Menschen entscheiden sich, Recycling, Abfallvermeidung und andere Dinge, die das Leben nachhaltiger und umweltfreundlicher machen, in ihren Alltag zu integrieren.

Bio-Hygieneprodukte im Badezimmer

Hier sind einige der wichtigsten Schritte, um dein eigenes Geschäft mit Bio-Hygieneprodukten zu starten.

Wir können diese entscheidenden Schritte wie folgt auflisten:

  1. Erstelle einen Businessplan für deine Bio-Produktlinie
  2. Entscheide, mit welchen Produkten du in den Markt einsteigen willst
  3. Finde Hersteller für deine Produktlinie
  4. Erstelle deine Website und baue eine Social Media Präsenz auf
  5. Beginne mit dem Verkauf deiner Produkte

Schritt 1: Erstellung eines Businessplans

Der erste Schritt deiner neuen Produktlinie ist immer die Basis, auf der der Rest der Marke aufgebaut wird. Deshalb ist es wichtig, einen soliden Geschäftsplan aufzustellen und zu erstellen, damit die Marke erfolgreich wachsen kann.

Der Geschäftsplan besteht aus den folgenden Elementen:

  • Zusammenfassung
  • Leitbild
  • Hintergrund deines Unternehmens
  • Produktbeschreibung
  • Marketingplan
  • Wettbewerbsanalyse
  • SWOT-Analyse
  • Geschäftsbetrieb
  • Finanzplanung
  • Zeitplan für Wachstum und Expansion

Jeder Teil des Geschäftsplans ist gleichermaßen wichtig, denn sie bauen aufeinander auf. Wenn du zum Beispiel keine gute Analyse deiner Konkurrenten hast, kann sich das negativ auf deine Produktpalette auswirken, was wiederum deine Finanzen und deine Finanzplanung beeinflusst.

Nachdem wir einen Businessplan erstellt haben, gehen wir zum nächsten Schritt über, nämlich der Entscheidung, welche Produkte genau auf den Markt kommen sollen.

Schritt 2: Entscheide, mit welchen Produkten du auf den Markt gehen willst

Der Businessplan verschafft uns einen Überblick über die Situation des Bedarfs, dem wir uns anschließen wollen. Die Entscheidung, welches Produkt wir auf den Markt bringen wollen, in diesem Fall Bio-Hygieneprodukte, ist entscheidend.

Abgesehen davon, welche Produkte eingeführt werden sollen, sollten wir auch über die Produktvielfalt nachdenken: Reicht ein Produkt aus, um die Marke zu starten, oder sollten mehr Produkte eingeführt werden? Das sind alles wichtige Fragen, über die man nachdenken sollte.

Die Möglichkeiten sind zahlreich, von Bio-Shampoos bis zu Bio-Seifen und -Pads. Du musst herausfinden, was für dein Unternehmen beim Start am besten ist.

Natürliche Seifenstücke mit Zutaten auf weißem Hintergrund. Teebaumöl, Haferflocken, Eukalyptus, Oliven, Kaffeeseife.

Lassen Sie uns zum nächsten wichtigen Schritt übergehen, der Suche nach einem Hersteller für Ihre Produktlinie.

Schritt 3: Finde einen Hersteller für deine Produktlinie.

Um sicher zu gehen, dass du deinen Kunden nur die besten Produkte anbietest, ist es unerlässlich, einen Hersteller zu haben, der das Produkt, das du verkaufen willst, versteht und den Standards gerecht wird.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass sowohl du als auch der Hersteller zusammenarbeiten, um eine langfristige Beziehung in Bezug auf die Produktion aufzubauen, daher ist es wichtig, vom ersten Kontakt an eine gute Verbindung herzustellen.

  • Kontaktaufnahme mit einem Hersteller: die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Platzierung deiner Produktidee

    Kontaktaufnahme mit einem Hersteller: die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Platzierung deiner Produktidee

  • Erdnüsse – Der Eigenmarken-Trend 2022

    Erdnüsse – Der Eigenmarken-Trend 2022

  • Influencer Marketing 2022 – so wird Ihr Eigenmarkengeschäft erfolgreich

  • Private Label-Messen im Jahr 2023, die Sie nicht verpassen sollten

    Private Label-Messen im Jahr 2023, die Sie nicht verpassen sollten

Bei Wonnda, arbeiten wir mit den besten europäischen Herstellern für Private Labelling und Auftragsfertigung zusammen. Der erste Schritt, um dein Produkt auf den Markt zu bringen, ist der entscheidendste – die Suche nach dem richtigen Hersteller für dein Produkt. Der große Vorteil von Wonnda ist, dass du uns die mühsame und zeitraubende Arbeit überlassen kannst, denn du musst uns nur mitteilen, wonach du genau suchst.

Beschreibe uns kurz dein Projekt oder deine Produktidee, und wir werden uns an die für dein Projekt am besten geeigneten Hersteller wenden und dich mit ihnen zusammenbringen.

Hört sich nach etwas an, das dich interessiert? Dann fülle das Formular aus oder sende uns eine E-Mail mit deinem Wunschprodukt, und unser Team wird sich bei dir melden! Kommen wir nun zum nächsten Schritt, der Präsenz in den sozialen Medien.

Schritt 4: Erstelle deine Website und baue eine Präsenz in den sozialen Medien auf

Es ist für jedes Unternehmen, egal was du produzierst und verkaufst, wichtig, in den sozialen Medien präsent zu sein, von Facebook über Instagram bis hin zu TikTok.

Website-Designer Arbeitstisch mit Laptop und einem Smartphone auf einem Holztisch

Neben der Präsenz in den sozialen Medien ist es auch wichtig, eine eigene Website zu haben, auf der sich die Kunden deine Produkte ansehen, sich über sie informieren und sie schließlich kaufen können.

Schritt 5: Verkaufe deine Produkte

Nachdem du die Grundlagen kennengelernt hast, geht es im letzten Schritt darum, deine Produkte zu verkaufen und dein Geschäft kontinuierlich auszubauen.

In diesem Zusammenhang sollten wir eine weitere fantastische Sache erwähnen: Über Wonnda kannst du auch deine Produkte auf den Markt bringen. Also kontaktiere uns bei Wonnda für alle Fragen, die du hast.

Bist du bereit für deine eigene Produktlinie?

Wonnda ermöglicht es Unternehmern und aufstrebenden Brands, die Bestseller von morgen mit den besten Herstellern und Partnern auf den Markt zu bringen.